.electronica/.news

Next Soundcloud für alle!

Wie ich gerade gesehen habe, ist die neue Version von Soundcloud nun für alle zugänglich. Zufälligerweise bin ich vor ein paar Monaten schon in die Beta-Testphase der neuen Version mit reingerutscht und konnte die neuen Funktionen schon ein wenig austesten.

Das Interface wurde verändert und ansonsten gibt’s noch ein paar weitere – teils gelungene, teils missglückte – Neuerungen. Ich möchte jetzt eigentlich nicht wirklich auf alle neuen Features und Änderungen eingehen, sondern nur auf die eine: die neue „Sets-Funktion“. Den Rest testet ihr am besten selber aus! (Oder HIER z.B. ne kleine Zusammenfassung der Neuerungen auf De:Bug)

Die neue Funktion ermöglicht es , dass jeder sich seine eigenen Sets aus diversen Tracks zusammenstellen kann. Früher ging das nur mit eigener Musik, die man selber hochgeladen hatte. Da ich nun schon ein paar Monate mit dieser Funktion rumprobiert habe, hier einfach nur der Hinweis:

Auf der Soundcloud Page von QuerBeat gibt es schon einige Sets, manche bestehend aus einzelnen Tracks – natürlich liebevoll zusammen gesammelt – , manche aus Dj-Sets und Mixtapes. Es kommen immer wieder mal neue Tracks dazu und es werden sicherlich auch noch einige Sets dazukommen.

Nur schade, dass man diese Sets leider nicht shufflen kann, aber ich denke darüber kommt man hinweg. Oder vielleicht kommt die Funktion ja auch noch irgendwann …!

Hier mal das Set ’soulful Electronica‘ mit mittlerweile knapp 70 Tracks und über 7 Stunden Hörvergnügen. Elektro, Minimal, Deep- &  Techhouse Tracks, viele Edits, Re-Works und Bootlegs von schönen Songs. Viel Spaß dabei!

sag was!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s